Falls Sie zusätzliche Informationen wünschen, finden Sie unter den folgenden Stichworten Texte zur

Entwicklung der ILP und

Entwicklung der ILP -Ausbildung.

 
 
 
 
 
 


Ist ILP ein Coaching-Verfahren, das sich ebenso erfolgreich in der Psychotherapie anwenden lässt?Oder ist es ein Psychotherapie-Verfahren, das sich auch im Coaching bewährt?

Früher konnte man klar zwischen Psychotherapie und Coaching unterscheiden. Damals hat man sich an den unterschiedlichen Störungen, Defiziten und Problemen orientiert.

Heute realisiert man an Lösungen, aktiviert Ressourcen und fördert Kompetenzen. Dabei verschwinden Störungen, Defizite und Probleme. Das bewährt sich ebenso im Coaching wie in der Psychotherapie.

Für die neuen Verfahren macht die Unterscheidung zwischen Psychotherapie und Coaching wenig Sinn. Für sie gilt: Wenn Sie damit Psychotherapie machen ist ILP ein hervorragendes Psychotherapie-Verfahren. Wenn Sie damit Coaching machen, ist es ein ausgezeichnetes Coaching-Verfahren.


Was leistet ILP?

Die Klienten lösen zuversichtlich und selbstbewusst ihre Probleme. Es werden wesentlich früher stabile Lösungen realisiert.

Mit dem verbesserten Wirkungsgrad der neuen Verfahren können auch größere Herausforderungen in Psychotherapie und Coaching bewältigt werden. Das können die Heilung von Depressionen, Persönlichkeitsstörungen oder psychosomatische Krankheiten sein oder erfolgreiches Handeln in Zeiten wirtschaftlicher Schwierigkeiten, in Stress- und Mobbing-Situationen.

ILP ist eine Kombination aus systemischen, lösungs- und ressourcenorientierten Methoden. Darauf haben wir uns in den letzten zwanzig Jahren konzentriert.



Mein Leben im Hinblick auf ILP
(Dr. Friedmann)

Ich komme aus der Praxis. Nach einer Tätigkeit als Stahlbaukonstrukteur habe ich Pädagogik studiert und nach weiterer Berufserfahrung als Lehrer in einem Zweitstudium Erziehungswissenschaft mit den Nebenfächern Psychologie und Philosophie. 1976 habe ich an der Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Heidelberg zum Doktor der Philosophie promoviert.

Als Erziehungswissenschaftler hatte ich die notwendige Unabhängigkeit, mich kritisch und konstruktiv mit den therapeutischen Verfahren der Vergangenheit und Gegenwart auseinander zu setzen und zugleich forschend eigene Wege in der Psychotherapie-Entwicklung zu gehen.

Etwa seit 1980 begann ich als Coach mit Klienten kompetenzorientiert zu arbeiten und erreichte dadurch deutlich früher gute und stabile Ergebnisse. Ich fand meine Erfahrungen bestätigt und ergänzt durch ähnliche Ansätze in der Lösungsorientierten Kurztherapie, dem NLP und der Systemischen Therapie.

Das Beste dieser Verfahren integrierte ich mit eigenen Entdeckungen und Entwicklungen 1997 zur Integrierten Kurztherapie und 2004 zur Integrierten Lösungsorientierten Psychologie (siehe Literatur).

Impressum/Datenschutzerklärung | Datenschutz | Literatur | Downloads | Kontakt | ILPV