1 + 1 + 1 = 5 oder 7 oder mehr

Diese merkwürdige Addition beschreibt die Synergie-Wirkung. Kommen drei positive Faktoren zusammen, so addiert sich die Wirkung nicht, sondern erzielt weit bessere Ergebnisse. Zahlreiche wissenschaftliche Untersuchungen bestätigen dieses Phänomen.

In der ILP-Ausbildung erzielen wir diese Synergie-Wirkung dadurch, dass die Arbeit an sich selbst, das Anwenden von ILP im persönlichen und beruflichen Alltag und die Coaching-Ausbildung im engeren Sinne sich gegenseitig unterstützen.

Wie die meisten Psychotherapie- und Coaching-Ausbildungen haben wir uns in den Anfangszeiten vor allem auf Coaching-Kompetenzen konzentriert. Die beiden anderen Anwendungsbereiche wurden zwar empfohlen, doch nicht organisatorisch eingeplant.

Heute sind sie in Theorie und Praxis gleichberechtigte und gleichwertige Ausbildungsziele. Dazu führen die Ausbildungsteilnehmer vom ersten Modul an ein Workbook, das durch Aufgaben und Ergebniskontrollen dieses ganzheitliche Lernen und Üben unterstützt.

Die Ausbildung erfordert in der Zeit zwischen den Ausbildungsmodulen regelmäßiges Engagement. Der Zeitaufwand dafür ist jedoch so berechnet, dass die Ausbildung gut nebenberuflich durchgeführt werden kann.